Bonbonverkauf – 800 EUR für die Eckernförder Tafel

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit startete auch letztes Jahr, trotz Pandemie, unser Bonbonverkauf zugunsten der Eckernförder Tafel. Unsere Erwartung waren allerdings, aufgrund der getrübten Weihnachtsstimmung, nicht allzu hoch, doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Noch in keinem Jahr zuvor wurden so viele Bonbons (knapp 600) verkauft. Wir sind sehr dankbar, dass sich so viele unserer Kunden an der Aktion beteiligt haben und werden auch in diesem Jahr wieder fleißig Spenden für die Eckernförder Tafel sammeln. Am Ende rundeten wir den Betrag auf und konnten mit dieser Aktion insgesamt 800 EUR spenden.

Quelle: Eckernförder Zeitung
Bild: Arne Peters


Das E-Rezept kommt!

 

Statt wie bisher auf Papier kommt die ärztliche Verordnung ab dem Jahr 2022 auf Ihr Smartphone: Jede Vor-Ort-Apotheke wird dann E-Rezepte einlösen können. Es wird für das E-Rezept eine bundeseinheitliche Handy-App geben, mit der Sie Ihr E-Rezept an uns oder jede andere Apotheke weiterleiten können. Keine Sorge: Die Möglichkeit eines Papierausdrucks mit einem Code besteht zunächst weiterhin. Auch in unserer Apotheke laufen die Vorbereitungen für das E-Rezept auf Hochtouren. Die notwendigen Apothekenkarten, Konnektoren und Kartenlesegeräte müssen allein aus Sicherheitsgründen schon im Einsatz sein, bevor es für Sie als Patienten losgeht.

Quelle: https://www.daserezeptkommt.de/

 


Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“

 

Einen Ansprechpartner und Ausweg bieten – das ist das Ziel des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“. Mit der Aktion „Wir brechen das Schweigen“ fordert das Hilfetelefon zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, Gewalttaten gegen Frauen weder zu verharmlosen noch das Thema insgesamt zu ignorieren. Mitmachen ist einfach: Aktionsschild ausdrucken, Selfie mit dem Schild machen und gemeinsam mit #schweigenbrechen auf Facebook, Twitter oder Instagram teilen.

Quelle: www.bafza.de


Weihnachten naht mit großen Schritten

Wir haben da mal etwas vorbereitet. Auch dieses Jahr finden Sie bei uns wieder eine große Auswahl an kleinen und großen Geschenken. Kommen Sie vorbei, stöbern Sie, lassen Sie sich inspirieren. Zum Verschenken oder selbst beschenken. Wir freuen uns auf Sie


Einige Medikamente haben Einfluss auf die Lichtempfindlichkeit der Haut

Einige Medikamente können die Haut lichtempfindlicher machen. Im Winter spielt diese Nebenwirkung kaum eine Rolle. Im Sommer sorgt die Nebenwirkung jedoch schnell für einen Sonnenbrand oder andere Hautschäden. Medikamente, die die Lichtempfindlichkeit Ihrer Haut steigern, sind zum Beispiel einige Blutdrucksenker, Schmerzmittel oder Antibiotika. Wenn Sie wissen möchten, ob auch Ihr Medikament die Haut empfindlicher macht, können Sie bei uns, in Ihrer Apotheke vor Ort, nachfragen. Wir beraten Sie gerne dazu.

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/detail/medikamente-koennen-die-haut-lichtempfindlicher-machen/


VICHY Hyaluron Aktion

Wussten Sie, welche zahlreichen Funktionen Hyaluronsäure in der Haut erfüllt? Sie kräftigt, spendet Feuchtigkeit und schütz die Haut - drei wertvolle Eigenschaften, die für jeden Hauttyp positiv sind.

Deshalb freuen wir uns, Ihnen die tolle Hyaluron^3 Aktion von Vichy vorstellen zu dürfen. Beim Kauf von zwei beliebigen Minéral 89 oder Aqualia Thermal Produkten bekommen Sie ein Vichy Sonnenprodukt Ihrer Wahl gratis dazu.

Aktionszeitraum: 15.07. bis 15.08. Nur solange der Vorrat reicht.

Sie sind interessiert? Dann besuchen Sie uns in der Apotheke und wir helfen Ihnen, das perfekte Produkt für Ihrer Bedürfnisse zu finden.


Wie schützen Sonnencremes am besten?

Sonnencreme ist nicht gleich Sonnencreme. Es ist wichtig, den Sonnenschutz an den eigenen Hauttyp anzupassen. Hautkrankheiten oder bestimmte Medikamente können die Lichtempfindlichkeit erhöhen. Manche Hauttypen reagieren empfindlich auf bestimmte Inhaltsstoffe. Fragen Sie für den passenden Sonnenschutz gerne bei uns in der Apotheke nach.

Quelle: https://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/schutz/schutz_node.html

 


Die Corona-Warn-App der Bundesregierung

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist gestartet. Die App dient der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten – ist aber dennoch anonym. Jetzt ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen in Deutschland die App auf ihr Smartphone laden. Wir als Apotheke vor Ort unterstützen dies und appellieren an alle, die App zu nutzen. Damit können wir gemeinsam dazu beitragen, Infektionsketten besser nachzuvollziehen. Wo Sie die App finden und wie Sie genau funktioniert, erfahren Sie unter anderem hier: https://bit.ly/3hyU9yJ

Quelle: www.abda.de

 


1000 EUR für die Eckernförder Tafel dank Maskenverkauf

Heute konnten wir der Eckernförder Tafel 1000 EUR überreichen, die durch den Verkauf von Behelfsmasken zusammenkommen sind. Die selbst produzierten Masken fanden reißenden Absatz und waren jeweils nach dem Eintreffen in unseren Apotheken ruckzuck ausverkauft. Einige Tage konnten wir so den Verkauf aufrecht erhalten, bis schlussendlich die Materialien zum Nähen ausgingen. Wir danken unseren Kunden, die so fleißig gekauft haben und Frau Caliebe für die Riesen-Leistung an der Nähmaschine.

Hier gehts zum Artikel in der Eckernförder Zeitung vom 26.05.20.